am anfang der reihe

Selbsbewusst setzt sich der Neubau an den Anfang der Reihe und stemmt sich gegen die vielbefahrene Ernestinenstrasse und schliesst städtebaulich die Lücke zum Vorplatz des Gebäudes der Bezirksverwaltung. Die Bauherrin wollte auf dem beschränkten Gelände ein Mehrfamilienhaus mit einer erdgeschossigen Arztpraxis für einen Freund der Familie. Dafür musste das vorhandene Grundstück optimal genutzt werden. Lange Verhandlungen mit dem Planugsamt, dem Bauordnungsamt als auch der Beziksvertretung gingen dem Bauvorhaben voraus. Letzendlich konnten wir mit einem städtebaulichen Modell überzeugen. Trotz der exponierten Lage des Gebäudes sind die drei Wohnungen in den Obergeschossen sehr gut vermietbar (stand 2017) .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.